Payment Gateways

  Online Shops

Zahlungssysteme / Zahlungsanbieter /  Zahlungslösungen für Online Shops

Zu den wichtigsten Bausteinen für Online Shops zählen Zahlungssysteme / Zahlungsdienstleister / Zahlungslösungen. Einige sehr große Anbieter sind am Markt und bestimmen die Spielregeln ganz alleine. Die Vorgehensweisen von Zahlungsanbietern optimieren deren Gewinn und Risiko. Eine Geschäftsverbindung ist aber nur dann sinnvoll, wenn Sie für beide Parteien (also auch für Ihren Onlineshop) gewinnbringend ist. Das ist leider nicht immer der Fall und bedeutet massive Verluste für den Onlineshop Betreiber.

Wir möchten hier einige wichtige Informationen bereitstellen, die Sie wissen sollten. Nur wenn Sie verstehen, wie das Geschäftsmodell eines Zahlungsanbieters funktioniert, verstehen Sie auch die Interessenskonflikte, die entstehen können und warum die Betreiber von Onlineshops mit bestimmten Zahlungslösungen immer verlieren.

Wir gehen jetzt kurz auf die am Markt zu Verfügung stehenden Zahlungsarten ein. Wir behandeln intensiv und sehr ausführlich die Zahlungsart, die die meisten Kunden favorisieren, hier jedoch ein Onlineshop in Zusammenarbeit mit Zahlungsanbietern  immer verliert.

Kreditkartenzahlungen und auch die gängigen Zahlungsmethoden wie Sofortzahlung (Sofortüberweisung) sind üblich und manche Kunden bevorzugen auch diese Zahlungsweise. Deshalb sollten Sie das auch anbieten, wenn der Zahlungsanbieter Sie dafür freischaltet. Achten Sie hier jedoch darauf, Tarife zu vergleichen, da es große Unterschiede in der Gebührenstruktur gibt. Für die Zahlungsart Vorkasse benötigen Sie keinen Zahlungsanbieter, jedoch ist diese Zahlungsoption bei Kunden nicht beliebt.

Weit über 50% des Gesamtumsatzes: „Kauf auf Rechnung“

Die mit Abstand beliebteste Zahlungsmethode ist die Zahlung auf Rechnung. Deshalb gehen wir intensiver auf diese Zahlungsart ein. Nur wer versteht, wie Zahlungsanbieter die Zahlungsabwicklung durchführen, kann massive Verluste vermeiden. Da Zahlung auf Rechnung von mehr als 50% aller Kunden favorisiert wird, sprechen wir also über mehr als die Hälfte Ihres Gesamtumsatzes im Shop.

Der „Kauf auf Rechnung“ wird von vielen Zahlungsanbietern angeboten. Wie funktioniert die Abwicklung mit dieser Zahlungsart genau? Diese Zahlungsmethode birgt Risiken. Der Shop versendet Ware ohne zuvor das Geld erhalten zu haben. Bezahlen Kunden im Anschluss nicht, gibt es große Verluste. Das Angebot der Zahlungsanbieter ist nur auf den ersten Blick sehr einladend. Der ZA übernimmt das Risiko für den Onlineshop, indem er den Kauf auf Rechnung ebenfalls übernimmt (wie andere Zahlungsarten auch) und dem Onlineshop garantiert, das jeder abgewickelte (also durch den ZA freigegebene Einkauf eines Kunden auf Ihrem Shop) garantiert bezahlt wird. Egal also, ob ein Kunde letztendlich bezahlt oder nicht. Sie bekommen als Onlineshop Betreiber garantiert Ihr Geld. Natürlich abzüglich einer Gebühr (i.d.Regel ca. 3% zzgl. Transaktionsgebühren). Ein Onlineshop hat zwischen 30 bis weit über 100% Gewinnspanne. Da gebe ich doch gerne 3% ab und bekomme für jeden „Kauf auf Rechnung“ garantiert mein Geld. Warum das kein guter Deal für den Onlineshop ist, zeigen wir jetzt auf. Gleichzeitig hat MDC genau für dieses Problem eine Lösung entwickelt, die Ihnen maximale Profite ermöglicht.

Kauf auf Rechnung wird grundsätzlich durch die Zahlungsanbieter mit einer (internen) Bonitätsprüfung durchgeführt. Das bedeutet, nutzen Sie Kauf auf Rechnung über einen ZA prüft dieser Ihren Kunden zuvor auf Bonität, bevor der Kauf auf Rechnung freigegeben wird. Das ist auch sinnvoll und muss gemacht werden, da der Kauf auf Rechnung ohne Bonitätsprüfung dazu führen wird, das ein großer Teil der Kunden die Rechnungen voraussichtlich nicht bezahlen wird. Solche Shops ziehen Kunden an, die keiner haben will. Sowas spricht sich im Internet schnell rum und Sie bekommen die Kunden, die nirgendwo sonst einkaufen können.

Ein Zahlungsanbieter kalkuliert ähnlich wie Sie selbst auch. Es gibt aber einen sehr großen Unterschied. Die Gewinnspannen eines Zahlungsanbieters sind nur ein Bruchteil dessen, was ein Onlineshop hat. Wenn Sie selbst Zahlungsgarantien für andere übernehmen würden und diese Ihnen ca. 3% überlassen, dann beträgt ihre Gewinnspanne (ohne ihre Kosten) eben diese 3%. Wir sprechen von den 3%, die ZA Ihnen in Rechnung stellen, wenn Sie die Garantie übernehmen bei freigegebenen Verkäufern in Ihrem Onlineshop. Wenn also ein Kunde seine Rechnung nicht bezahlt (Zahlungsanbieter nimmt ca.3%) dann benötigt dieser mehr als 32 Kundenverkäufe aus ihrem Shop, die bezahlen um den Verlust von 97% (Verkaufspreis, der Ihnen für den nicht bezahlten Kunden im Rahmen der Garantie ausbezahlt wurde) wieder aufzufangen. Bei einem Verkaufspreis von 100 Euro, erhalten Sie als Shopbetreiber 97.- Euro bezahlt. Weitere 32,33 Kunden sind erforderlich, damit diese mit 32,33 x 3 Euro die ausgefallenen 97.- Euro für den Shop wieder auffangen und der Zahlungsanbieter plus minus null steht (ohne seine entstandenen Kosten). Was bedeutet das? Der Zahlungsanbieter kann sich keinen Forderungsausfall von mehr als 3% leisten. Er kann sich maximal 1 bis 1,5 oder vielleicht auch noch 2% Forderungsausfall leisten, da er Kosten hat und auch Gewinne erwirtschaften muss um weiter rentabel zu bleiben.

Wie geht jetzt ein ZA vor, wenn er seinen Onlineshopbetreibern „Kauf auf Rechnung“ anbieten will oder sogar muss, da dies die beliebteste Zahlungsmethode der Deutschen ist? Jeder Kunde ihres Onlineshops wird auf Bonität geprüft. Bei Bonitätsprüfungen gibt es kein Schwarz oder weiss sondern die Übergänge sind fliessend. Das bedeutet, das ein Bonitätsscore z.B. von 0 bis 800 geht. 0 ist ganz schlecht, 800 ist der beste Wert. Je niedriger der Bonitätswert ist desto schlechter ist somit die Bonität. Wenn Sie als Zahlungsanbieter 97% jeder Zahlung weitergeben und auch noch Gewinn machen wollen, werden Sie nur Kunden annehmen (also die kaufwilligen Kunden in Ihrem Onlineshop), wenn deren Ausfallrisiko unter 2% liegt. Einen solch guten Scorewert haben nur die wenigsten Kunden und damit wird der Großteil Ihrer kaufwilligen und auch durchaus zahlungswilligen Kunden abgelehnt.

Mal ein Rechenbeispiel, um es noch mehr zu verdeutlichen und klarzustellen, warum der „Kauf auf Rechnung“ über Zahlungsanbieter überhaupt keinen Sinn macht und sogar ihren Onlineshop massiv belasten wird. Stellen sie sich vor, Sie sind im Besitz eines Tools, welches Ihnen eine eigene Bonitätsprüfung ermöglicht und Sie erhalten die Möglichkeit an 100 weitere Kunden Ihr Produkt für 100.- Euro zu verkaufen. Diese 100 Kunden mehr in ihrem Shop haben einen Scorewert, der durch ZA abgelehnt werden würde, da das Ausfallrisiko bei 5% liegt (also über dem Maximalwert, den ZA zulassen würden). Auf Ihre Produkte im Shop haben Sie z.B. eine Gewinnspanne nach Abzug aller Kosten von 30%.

Ihr Onlineshop macht einen Mehrumsatz von 100 Kunden x 100.- Euro = 10.000.- Euro.

5% der Kunden zahlen nicht, somit bedienen 5 Kunden von 100 nicht ihre Rechnung.

Das entspricht einen Ausfall von 5 Kunden x 100.- Euro = 500.- Euro.

Ihr Einkaufpreis inkl. aller Kosten liegt bei 70 Euro pro Produkt. Bei 10.000.- Umsatz beträgt der Gewinn 3.000.- Euro.

Bezahlt haben aber nur 95 Kunden, somit 95 x 30 Euro Gewinnspanne ergibt einen Gewinn von 2.850.- Euro.

Von diesem Gewinn müssen Sie den Einkaufspreis der 5 ausgelieferten nicht bezahlten Produkte abziehen. 2.850 Euro Gesamtgewinn aller zahlenden Kunden – 5 nicht bezahlte Kunden mit einem EK von jeweils 30.- Euro, also gesamt 150.- Euro ergibt einen Abschlussgewinn von 2.700.- Euro.

Sind ihre Gewinnspannen in Ihrem Shop wesentlich höher, wäre der Gewinn noch höher und der Verlust noch niedriger. Macht es Sinn, wenn abhängig von ihren Gewinnspannen Sie selbst festlegen, bis zu welchem Prozentsatz Sie Forderungsausfälle zulassen, wenn Sie gleichzeitig damit eine Vielzahl von weiteren Kunden gewinnen, die auch bezahlen werden? Da nur eine kleine Anzahl von Kunden die Anforderungen im Bonitätsscoremanagment von ZA mit einem Ausfall von weniger als 2% erfüllt, verlieren Sie diese ganzen Kunden und das ist die Mehrzahl. Aus Sicht von MDC kann sich das kein Onlineshop erlauben! Warum nicht? Die wenigsten Onlineshops generieren Kunden im Schlaf ohne zusätzliche Investitionen. Das bedeutet, das Advertising (Werbung) einen großen Teil der Ausgaben ausmacht neben dem Anschaffungspreis der zu verkaufenden Artikel. Sie bezahlen viel Geld für Werbung um Kunden auf ihren Onlineshop zu bekommen. Dann lehnen Sie über den ZA automatisch den größten Teil wieder ab, obwohl es viel besser geht. MDC bietet Ihnen hier genau die Lösung an und hilft Ihnen dabei auch diese Kunden zu bedienen und zum Kauf zuzulassen, wenn es das Risiko zulässt. Nur so wird bei Kauf auf Rechnung ihr Shop wirklich profitabel! Haben Sie einen Shop mit wenig Kunden, werden Sie nicht in die Profitzone kommen, mit vielen Kunden machen Sie massive Verluste. So oder so, nutzen Sie MDC.

Sie stellen damit fest, das es ein „Trugschluß“ ist, zu glauben, das Kauf auf Rechnung mit garantierter Zahlung des ZA an Sie nur 3% vom Verkaufspreis kostet. Es kostet Sie die Mehrzahl ihrer kaufwilligen und auch zahlenden Kunden. MDC bietet Ihnen hier mit dem MDC Profit Maker 8.0 ein Shopsystem an, welches bereits eine integrierte Bonitätsprüfung (einschließlich Betrugsprävention) beinhaltet. Sie können den Scorewert selbst skalieren (definieren) und damit jederzeit verändern und auf ihre Bedürfnisse und Gewinnspannen im eigenen Risikomanagement anpassen, um so den optimalsten Scorewert individuell für Ihren Shop zu ermitteln.

Natürlich bieten Sie weitere Zahlungsmethoden, wie z.B. Kreditkartenzahlungen zusätzlich mit an, um auch diesen Käuferkreis abzudecken. Ein weitere Vorteil von „Kauf auf Rechnung“ direkt über ihren Shop ist, das Kunden auf Ihrer Seite bleiben und nicht bei Kauf auf Rechnung plötzlich bei einer ganz anderen Firma landen (ZA), welche dann die Rechnung erstellen. Das schreckt viele Kunden ab. Auch gibt es Zahlungsanbieter, die Kauf auf Rechnung erst dann ermöglichen, wenn zuvor einmal per Vorkasse bezahlt wurde, obwohl es als Kauf auf Rechnung angezeigt wurde. Sie bedienen ihren Kunden mit MDC direkt ohne Zwischenhändler und das hat noch mehr Vorteile:

– Es kommt immer wieder vor, das ZA Ihre Guthaben sperren. Dafür kann schon die Veränderung ihres Umsatzes reichen. Dann lautet es z.B.: „wegen auffälliger Kontoaktivitäten“ Diese Sperrungen sind allgegenwärtig und oft dauert es Wochen bis zur Freigabe ihres Guthabens. Wir haben eine Vielzahl von Kunden, die das erlebt haben. Zum Teil geht es um erhebliche Beträge.

– Die Freischaltung bei ZA dauert extrem lange. Ohne Freischaltung steht ihr Onlineshop still und Sie können nicht verkaufen.

– Bei Wechsel von Domains müssen Sie (auch wenn es ein zuvor freigeschalteter Shop war) den gesamten Anmeldeprozess erneut starten und u.U. wieder Wochen bis zu nächsten Freigabe warten.

–  Sie sind in Branchen (auch wenn es sich um zugelassene EU Produkte handelt) aktiv, die von Zahlungsanbietern überhaupt nicht freigeschaltet werden und ohne Begründung abgelehnt werden.

– Sie haben die volle Kontrolle über die Garantieabwicklungen / Rückgaben / Widerrufe von Käufen in ihrem Shop und müssen nicht einem ZA Rechenscahft ablegen. Wollen Kunden was reklamieren oder zurück geben sind diese auszahlungen geblockt. In ihrem eigenen System entscheiden Sie selbst und klären das selbst direkt mit den Kunden (was Sie ja sowieso mit Ihren Kunden klären müssten auch über einen Zahlungsanbieter nur eben indirekt), ohne das diese Einnahmen gesperrt werden. So können Sie bei entsprechenden Fällen, Kunde sendet Produkt nicht zurück oder ohne Verpackung oder beschädigt individuell reagieren und mit ihren Kunden eine Übereinkunft treffen ohne den ZA als Mittler dazwischenstehen zu haben.

Wie Sie sehen, hat es somit große Vorteile unabhängig zu sein und selbst die Kontrolle zu übernehmen. Sicherlich stellen Sie sich jetzt die Frage, was Sie mit den Zahlungsausfällen dann tun? Einfach abschreiben als Verlust oder gibt es einen besseren Weg? MDC bietet über sein Shopsystem Profit Maker 8.0 die Lösung. Immer dann, wenn Kunden nach erfolgter Bonitätsprüfung und Freigabe durch Sie zum Kauf auch nach einer Erinnerung durch den Profit Maker 8.0 nicht bezahlen, erfolgt die automatische Weitergabe zur Erstellung einer Mahnung durch einen Anwalt (Kooperationspartner von MDC). Ist die Mahnung fruchtlos erfolgt automatisch das aussergerichtliche Mahnverfahren durch die Anwaltskanzlei. Kosten fallen hier, wenn der Anwalt nicht erfolgreich ist,über den Profit Maker 8.0 für Sie nicht an, da MDC die Kosten übernimmt. Im Erfolgsfall erhalten Sie Zahlungen des säumigen Kunden direkt von der Anwaltskanzlei. In diesem Fall, wie in Deutschland auch gesetzlich vorgeschrieben, kommt der säumige Kunden für die entstandenen Kosten auf. Somit wird (bei den Scorewerten, die Sie zum Kauf zulassen) auch bei Zahlungsausfällen noch ein Teil für Sie zurückgeholt ohne das Sie Risiken für weitere Kosten im Nichterfolgsfall tragen müssen. Alles ist im Shopsystem Profit Maker 8.0 bereits enthalten. Die Bonitätsabfragen haben die gleiche Qualität wie bei ZA und beinhalten zusätzlich auch noch eine Betrugsprävention. Durch den MDC Zusammenschluss von vielen Kunden haben Sie andere Konditionen bei den Kosten pro Abfrage, wie wenn Sie direkt Verträge schliessen würden. Zum Teil sparen Sie bis zu 90% pro Abfrage, wenn Sie direkte Verträge schliessen würden. Als Geschenk schaltet MDC über den MDC Check für alle Neukunden den günstigsten Tarif für den laufenden Monat plus zwei weitere Monate frei, damit Sie ausreichend Zeit zum testen haben. Danach erfolgt die Abrechnung monatlich nachträglich nach Verbrauch und auch im teuersten Tarif (wenn Sie nur sehr wenige Abfragen pro Monat haben) immer noch weit unter den üblichen Kosten pro Anfrage.

Wir empfehlen Ihnen den MDC Profit Maker 8.0. Alles ist bereits integriert und Sie können ohne Wartezeiten sofort starten. Damit Sie unser System voll ausnutzen können, muss Ihr Unternehmen einen Sitz in der EU haben und Sie wollen Produkte in Deutschland verkaufen. Binden Sie zusätzlich Zahlungsanbieter ein, wenn es Sinn macht. In unserem mtl. Paket sind auch die Kosten für die wichtigsten kostenpflichtigen Plugins (WordPress/WooCommerce) bereits kostenlos mit enthalten und auch die Kosten für den Server und für die e-Mail Administration mit ihren Kunden sind bereits kostenlos integriert.

Nutzen Sie unseren kompetenten und kostenlose Support. Wir beraten Sie individuell. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular unten auf dieser Webseite.

Es bietet sich auch an, die Zahlungen mit Kryptowährungen zu integrieren, da sich diese Zahlungsart immer größerer Beliebtheit erfreut. Was ein Bitcoin genau ist können Sie bei Wikipedia nachlesen. Neben Bitcoin gibt es noch andere Cryptowährungen, wie z.B. Etherium, Litecoin u.n.v.m. Da die Nachfrage steigt, bietet es sich an, auch diese Zahlungsmethode zu implementieren, da inbesondere jüngere Käufer immer crytoaffiner werden und man hier zukünftig einen immer größeren Kundenkreis erschliessen könnte. Die Abwicklung zu Fiat (z.B. Wechsel in Euro) geht über Exchanges. Man eröffnet ein Konto bei einer Exchange und kann auf Wunsch immer, wenn mit einer Kryptowährung bezahlt wird, im gleichen Moment diesen Betrag in Euro zurücktauschen und auf sein Geschäftskonto überweisen lassen.

Kostenlose Beratung jetzt anfordern!

Werden auch Sie Kunde bei MDC! Wir wissen genau, worauf es ankommt. Wir kennen die Herausforderungen und haben dafür massgeschneiderte Lösungen entwickelt. In einem persönlichen Gespräch zeigen wir Ihnen online das Potenzial für Ihren Online Shop auf!

Wichtig: Bitte lesen!

Haben Sie noch keinen Shop empfehlen wir Ihnen den MDC Shop!

Dort ist das Zahlungssystem bereits implementiert und Sie können sofort starten.

Sie möchten unsere Zahlungslösung in Ihren bestehenden Shop integrieren?

Dann teilen Sie uns bitte im Kontaktfeld Ihre Oberfläche / Plattform mit,

auf der Sie ihren bestehenden Shop nutzen (z.B. WordPress / WooCommerce etc.).

Nutzen Sie jetzt das unten stehende Kontaktformular.

Jetzt schnell & kostenlos zur Lösung!

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Online Shop. Freuen Sie sich auf die kostenfreie Analyse Ihres Online Shops und wie Sie die Gewinne sofort maximieren können. 

CAPTCHA image